One Session Storys: Wenn einmal TTouchen eine große Veränderung bewirkt

Ich möchte hier gerne den Aufruf der Tellington Gilde Deutschland e.V. an alle Tellington Practitioner teilen, denn durch ein beeindruckendes Erlebnis mit meinem Pferd Cento wurde mir wieder vor Augen geführt, wie hilfreich, gewinnbringend und wirkungsvoll die Tellington-Methode ist:


Wenn einmal TTouchen eine große Veränderung bewirkt:


Immer wieder berichten Tellington-Lehrer, Kursteilnehmer oder die Leser von Lindas Büchern, dass einmaliges TTouchen eine große Veränderung bewirkt hat. Sei es, dass ein Pferd schwungvoller läuft, ein Hund weniger Angst vor Geräuschen zeigt, ein Mensch wieder mehr Beweglichkeit in seiner Schulter erfährt etc. – oft reicht wenig, um viel zu erreichen.


Wir suchen Eure Fallgeschichten für den Newsletter!


Schreibt uns von Euren Tellington-Erlebnissen, die wir in loser Folge veröffentlichen. Egal mit welchem Tier oder Menschen Ihr gearbeitet habt, wichtig ist, dass es eine einmalige „Session“ eine Veränderung bewirkt hat. Wenn Ihr ein Foto dazu habt, umso besser! Das kann auch gerne im Nachhinein gestellt sein. Wenn´s drauf ankommt, hat man ja meistens keine Kamera zur Hand oder denkt nicht daran.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0