Mobiler Reitunterricht vor Ort

Bei meinem Reitunterricht lege ich großen Wert darauf, auf die individuellen Bedürfnisse und Wünsche des jeweiligen Pferd-Reiter-Paares einzugehen (siehe auch Zufriedene Reitschüler).

 

Gemeinsam mit dem Reiter erarbeite ich Ziele, die Schritt für Schritt erarbeitet werden.

Ich unterrichte nach klassischen Prinzipien der Reitkunst, das Wohl des Pferdes steht bei mir immer im Vordergrund.

 

Da das Pferd immer nur so gut ist wie sein Reiter, lasse ich Elemente aus der Sitzschulung in meinen Unterricht einfließen. Viele einfache, aber sehr effektive Übungen aus dem Centered Riding von Sally Swift oder Connected Riding von Peggy Cummings helfen dem Reiter, seine Vorstellungen dem Pferd verständlicher zu machen. Aus jahrelanger Erfahrung weiß ich mittlerweile, dass Pferd und Reiter mithilfe von inneren Bildern schneller ans Ziel kommen als mit den typischen Reitlehrerfloskeln ("Hände ruhig!" "Fersen tiefer!" usw.).

 

Mir ist es sehr wichtig, meinen Reitschülern das richtige GEFÜHL beim Reiten zu vermitteln. Reiten ist Bewegung und Bewegung ist eng verknüpft mit dem richtigen Gefühl für die Bewegung. Nur über Gefühl und Einfühlungsvermögen kommt meines Erachtens nach die viel zitierte, aber schwierig zu erreichende vollständige Harmonie im Sattel zustande.

 

Gerne helfe ich euch bei euren ganz besonderen Wünschen - egal, ob das ein gelassener Ritt im Gelände, ein gesetzter, schwungvoller Galopp im Viereck oder eine konstante Anlehnung ist.

 

Ihr könnt mich per E-Mail unter info@reiten-mit-vertrauen.com unverbindlich anschreiben oder gleich eine Schnupperstunde vereinbaren (Telefon: 0660/52 62 923).

 

Tellington und Reiten: Freude im Sattel

"Es ist leichter, ein paar Pfund Gehirnmasse zu beeinflussen als 1000 Kilogramm Pferdefleisch." – Linda Tellington-Jones

Sobald man mit TTouch-Körperarbeit und der Arbeit im Lernparcours vom Boden aus das nötige Vertrauen hergestellt hat, kann die Tellington-Methode helfen, mit viel Freude und entspannt im Sattel zu sitzen.

 

Beim Reiten können Balancezügel, aber auch wie bei der Bodenarbeit verschiedene Hindernisse sowie Körperbandagen oder auch der Halsring helfen, dem Pferd zu einer gesunden, rückenfreundlichen Körperhaltung und Bewegung zu verhelfen.

Runde Oberlinie beim Reiten mit Halsring und Körperbandage
Runde Oberlinie beim Reiten mit Halsring und Körperbandage


Vorbereitung zum Halsring-Reiten
Vorbereitung zum Halsring-Reiten

Die Basis-Voraussetzungen, die für jeden Umgang mit dem Partner Pferd unabdingbar sind, sind Vertrauen zum Pferd und zu sich selbst sowie Vertrauen des Pferdes zum Menschen.

 

Die Tellington TTeam-Methode hilft dem Pferd zu seinem emotionalen, physischen und psychischem Gleichgewicht zu finden und baut gegenseitiges Vertrauen zwischen Mensch und Pferd auf - die Basis für gefühlvolles und sicheres Reiten!

 

Die Tellington-Methode umfasst die drei Bereiche Körperarbeit, Bodenarbeit und Reiten mit Bewusstheit.

 

 

 

Halsring-Reiten im Labyrinth: gar nicht so einfach ;)
Halsring-Reiten im Labyrinth: gar nicht so einfach ;)