Tellington-Bodenarbeit und -Körperarbeit

Körperarbeit: Durch TTouches zu einem gelasseneren Pferd

Ohrenarbeit
Ohrenarbeit

Die Tellington-Körperarbeit umfasst eine Reihe von kreisförmigen Bewegungen auf der Haut des Pferdes, die die Zellfunktion aktivieren, zu mehr Kommunikation zwischen Pferd und Mensch führen und gegenseitiges Vertrauen und Verständnis vertiefen.

 

Die einzelnen "TTouches" werden je nach den individuellen Bedürfnissen des Pferdes an bestimmten Stellen des Pferdekörpers angewandt. Sie bereiten das Pferd gezielt auf seine "Arbeit" als Reitpferd vor.

 

Die Körperarbeit verbessert das Wohlbefinden und langfristig die Gesundheit des Pferdes, steigert die Leistung und verbessert das Vertrauen in der Mensch-Pferd-Beziehung.

 

Durch die TTouches kommen die Pferde in einen "Lernmodus", durch die erzielte Entspannung und das Wohlbefinden können die Pferde mehr denken als instinktiv reagieren. Die Zusammenarbeit mit dem Menschen wird dadurch gelassenener und kooperativer.

Bodenarbeit: Förderung von Konzentration und Leistungsbereitschaft

Mit der Tellington-Bodenarbeit kann ich bestimmte Körper- und Verhaltensprobleme des Pferdes positiv beeinflussen.

Durch bestimmte Bodenhindernisse und Führpositionen wird Lernvermögen, Koordination, Balance und Gleichgewicht sowie Leistungsbereitschaft des Pferdes gefördert.

 

Hilfsmittel wie Körperbandagen und Körperseil verhelfen dem Pferd zu mehr Körperbewusstsein und Vertrauen zu sich selbst. Denn  selbstbewusste und körperliche fitte Pferde sind verlässliche Partner beim Reiten!

 

Weil Bilder manchmal mehr als Worte sagen, soll diese Bildergalerie einen ersten Überblick über die Wirkweise der Tellington-Bodenarbeit und Körperarbeit geben.

Zusätzlich gibt es aber auch diese einführenden Worte zur Tellington-Methode: Reiten nach Tellington.

 

Für spezifische Anfragen bitte mit mir Kontakt aufnehmen. Gerne stelle ich für dein Pferd ein individuelles Trainingsprogramm zusammen.