Zufriedene Reitschülerinnen

Die richtigen Übungen für Denise & Ambassador

"Bei der Arbeit eines jungen Pferdes benötigt es viel Fachwissen, so stand für mich von Anfang an fest, diesen Weg mit einer kompetenten Trainerin zu gehen.

 

Mein erst 4-jähriger Haflinger Ambassador tut sich oftmals noch schwer seine langen Beine zu koordinieren.

 

Melanie geht bei den Unterrichtsstunden genau auf diese Schwierigkeiten ein und hat immer auf eine feine Weise die richtigen Übungen für uns :) Trotzdem ist jede Reitstunde abwechslungsreich und wir machen von mal zu mal Fortschritte. Es macht einfach riesen Spass und mich freut es, dass mein Pferd jedes Mal motiviert und lernbereit dabei ist :)"

Immer pferdefreundlicher Unterricht: Mirjam & Nikita

"Nikita ist eine 13-jährige Zuchtstute und eigentlich sind wir viel im Gelände unterwegs, um sie aber noch im Alter fit zu halten, trainieren wir mit dir mit deiner sanften art...

 

Du gehst auf unsere Bedürfnisse immer ein, und wir verbessern uns schritt für schritt...

 

Es wird immer pferdefreundlich gearbeitet und Schwachstellen werden mit Freude gelöst...

 

Auch in der Trächtigkeit stehst du uns immer mit Rat und Tat zur Seite.

 

Nach jeder Reitstunde gibt es kleine Fortschritte und wir freuen uns immer wieder aufs Neue, um mit dir zu arbeiten...

 

In diesem sinne möchten wir uns herzlich bei dir bedanken, Nikita & Mirjam"

 

Kinder- und anfängerfreundlicher Reitunterricht

Lena, 8 Jahre, reitet seit ca. einem halben Jahr auf Iman:

 

"Warum Lena bei Melanie reitet: Da gibt es viele Gründe, die kann sie gar nicht alle aufzählen!

Unter anderem, weil Melanie eine sehr liebe, geduldige Lehrerin ist. Sie geht nicht nur nach den Bedürfnissen von Reitschüerlin, sondern hat auch immer im Blic, was ihr PFerde gerade will - beiden muss es gut gehen. Hier lernt sie richtig reiten und den liebevollen Umgang mit Pferden ..." Maria, Mama von Lena.

 

Erfolg mit dem Balancezügel: Anna & Nepomuk

Anna mit Nepomuk
Anna mit Nepomuk

Der Balancezügel ist ein tolles Utensil, das ich gerne in meinen Reitstunden einsetze. Er bringt Pferd und Reiter in Balance - wie der Name schon sagt - und hilft dem Pferd bei Übergängen mehr den Rücken hochzuwölben und die Hinterhand einzusetzen.

 

 

Anna mit Nepomuk:

 

"Dieses Training mit Balance Zügel und Hütchen ist super!! Nepomuk hats gerade gemacht und lief super. wirkt jetzt viel entspannter :) danke !"

Entspannt Pferd und Reiterin: Halsring-Reiten mit Alice & Teake

Alice mit Teake
Alice mit Teake

Das Reiten mit Halsring bietet dem Reiter eine tolle Möglichkeit, sein Pferd auch ohne Handeinwirkung über das Gebiss in einer schönen Oberlinie vorwärts-abwärts reiten zu können.

Gerade Pferde, die sich sehr schnell durch die Hand des Reiters im Maul gestört fühlen und sich dann hinter dem Zügel verkriechen, hochdrücken oder weniger vorwärts gehen, genießen die Freiheit mit dem Halsring.

So auch Alice und Teake, die in ihrer 1. Reitstunde mit Halsring gleich sehr viel Spaß hatten!

Teake ging mit Halsring mit schöner Oberlinie schwungvoll und relaxt vorwärts, Alice genoss die Freiheit, die das Halsring-Reiten bietet und fühlte sich pudelwohl auf ihrem Pferd!

Alice mit Teake:

 

"Ich freute mich riesig, d. meine Reitlehrerin mir es ermöglichte einmal mit Halsring zu reiten.

Das war für mich und meinem Pferd "Neuland"

Ich konnte es kaum erwarten und war sehr gespannt.

Melanie ging es verantwortungsbewusst und langsam an Schritt-für Schritt ----und ich drängelte schon, können wir das Zaumzeug komplett weglassen ;O)?

 

....Endlich ich saß auf meiner schwarzen Perle und hatte nur des Halsring zum Führen/Lenken.

Teake machte supi mit und es gab keinerlei Schwierigkeiten im Gegenteil, man spürte wie es ihm taugte - er war eifrig mit dabei und war einfach zum händeln. Unglaubliches Gefühl von Freiheit für Teake und MICH! Und vor allm Respekt und Vertrauen - was will man mehr ;O)

 

Danke liebe Melanie!!! ;O)"

 

Auf die Bedürfnisse des Pferdes eingehen: Mariana & Famoso

"Ich verfolge keine sportlichen Ziele, sondern will mein Pferd auf möglichst sanfte Art arbeiten. Ich finde, dass du in deinem Unterricht sehr gut auf die Bedürfnisse des Pferdes eingehst. Du schaust dir an, wo es Probleme/Schwachstellen gibt und diese werden dann auf eine sehr sanfte Art gelöst, sodass weder Pferd noch Reiter der Spass an der Problemlösung vergeht. Außerdem hast du uns (sowohl mir als auch Famoso) noch während dem Unterricht in kurzen Schrittpausen die Zeit gegeben das Gelernte zu verarbeiten. Das finde ich auch sehr sinnvoll. Nochmal danke!"